Nussbrot

Wenn du auch wie ich gerne ein Butterbrot geniessen kannst, dann ist dieses Nussbrot ein echter Geheimtipp für dich. Es ist super lecker, crunchy und sättigend. Zusätzlich hält es sich wirklich einige Tage frisch ohne trocken zu werden.

Nussbrot

Folgende Zutaten habe ich verwendet:

225 g gemischte Nüsse und Kürbiskerne (ich habe hier einen Nussmix – ungesalzen – verwendet, du kannst aber z.b. auch nur Haselnüsse verwenden).
5 Eier
250 g Quark
30 g Sonnenblumenkerne
250 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
40 g Leinsamen
50 g Dinkelmehl
1/2 EL Flohsamenschalen‘
1 TL Natron
1 TL Salz

Nussbrotscheibe

Zubereitung:

Die Nüsse habe ich grob gehackt, du kannst die aber auch einfach in einen Gefrierbeutel geben und etwas mit dem Fleischklopfer oder dem Nudelholz darauf klopfen. Es sollen grobe Stücke entstehen.

Anschließend den Quark, die Eier und ca. 50 – 60 ml warmes Wasser in einer großen Schüssel vermengen. Nüsse (gehackt und gemahlen) dazu geben, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Flohsamen und Dinkelmehl hinzufügen und unterrühren. Nun Natron und Salz ergänzen und ebenfalls gut vermengen. Ich habe dazu meine Küchenmaschine genutzt.

Der Backofen wird auf 180° C Umluft vorgeheizt. Ich habe mein Brot in einem Bräter zu bereitet. Dazu habe ich diesen leicht eingefettet und die Teigmischung, die relativ zähflüssig ist, einfach hineingeschüttet. Mit verschlossenem Bräter ging es dann für 60 Minuten in den Backofen. Anschließend den Deckel entfernen und weitere 10 Minuten backen lassen. Wenn die Unterseite des Brotes beim Draufklopfen „hohl“ klingt, ist das Brot durchgebacken. Jetzt kannst du es vor dem Servieren gut auskühlen lassen, damit es später beim Aufschneiden nicht auseinander fällt.

Nur mit etwas Butter und Salz schmeckt mir das Brot besonders gut. Allerdings passt z.B. auch mein Chickensalad hervorragend dazu. Das Rezept dazu findest du hier: USA Chicken Salad (Sandwich)

lenasdaily

Leckere Rezepte, die schnell und einfach zubereitet sind.

Hinterlasse deinen Kommentare

%d Bloggern gefällt das: