Meine Quiche Lorraine

Quiche Lorraine

Eine Quiche ist bekanntermaßen ein Allrounder., den ich immer wieder gerne zubereite. Deshalb habe ich heute meine Quiche Lorraine zubereitet und zwar als Mealprep für die kommende Woche. Nachdem ich morgen etwas länger im Büro sein werde und keine Lust mehr auf belegte Brötchen habe, wird die Quiche, die man wunderbar auch kalt genießen kann, mein leckerer Snack für die Mittagspause werden.

Quiche Lorraine

Meine Quiche Lorraine wird immer mit Schinken, Lauch und ein paar Cocktailtomaten zubereitet. Übrigens kannst du die Quiche aber gerne als klassischen Restverwertungs-Kuchen betrachten, denn alles, was dein Kühlschrank hergibt, kann verarbeitet werden.

Nachdem die Spargelsaison nun quasi schon vor der Tür steht, kann ich dir aber auch eine Spargel Quiche empfehlen. Mit einem gemischten Salat zauberst du dir eine tolle Mahlzeit für die ganze Familie, die ganz leicht zubereitet werden kann.

Mein Rezept der Spargel Quiche findest du hier: https://lenasdaily.com/2018/05/09/spargel-quiche/

Aber jetzt geht es um die Zubereitung meiner Quiche Lorraine.

Quiche Lorraine

Zutaten:
1 Tarte- oder Quiche-Teig aus dem Kühlregal (*Du kannst natürlich einen Mürbeteig zubereiten, das muss aber absolut nicht sein).
6 Scheiben gekochter Schinken
150 geriebener Käse
4 Eier
Salz, Pfeffer
2 TL Gemüsebrühe
10 Cocktailtomaten
1 Pack. Frischkäse
1 Pack. Creme Fraiche

Zubereitung:
Den Teig aus der Verpackung nehmen und auf eine gefettete Form legen. Ich habe hier eine Form für einen Kuchenboden (Obstkuchenform) verwendet. Den Teig in der Form auslegen, so dass der ganze Boden bedeckt ist. Die oben abstehenden Teigreste drücke ich einfach über den Kuchenformrand. So entsteht eine gerade Kante.

Nun geht es um die Füllung. Lauch waschen und in Ringe schneiden. Den gekochten Schinken kannst du in Streifen oder Würfel schneiden. Lauch und Schinken werden gleichmäßig auf dem Teigboden verteilt.

Die Eier, den Frischkäse, den geriebenen Käse und Creme Fraiche habe ich in einer Schüssel verrührt und mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe abgeschmeckt. Diese Masse habe ich gleichmäßig auf über die Lauch-Schinken-Kombinationen in der Kuchenform verteilt. Die Backform ist dann gut gefüllt, wie du auf diese diesem Foto sehen kannst.

Der Backofen wird auf 160 ° Umluft vorgeheizt. Danach geht die Quiche für ca. 40 – 50 Minuten in den Ofen. Am Ende stelle ich den Backofen auf Unterhitze ein und lasse die Quiche nochmals 10 Minuten im Ofen. Fertig!

Quiche Lorraine
Wie immer konnte ich nicht abwarten, bis die Quiche abgekühlt war……. aber sie duftete einfach zu lecker.

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

Hinterlasse deinen Kommentare

%d Bloggern gefällt das: