Karottenkuchen

Karottenkuchen Carrot Cake

Der Karottenkuchen ist für mich der Klassiker des Ostergebäcks. Selbst wenn man den amerikanischen Carrot Cake auch zu jeder anderen Jahreszeit genießen kann, kommt er mir immer rund um die Osterzeit in den Sinn. Deshalb starte ich meine Ostervorbereitungszeit auch mit diesem speziellen Kuchen. Das Frischkäse-Frosting rundet den Kuchen ab und ist das
i-Tüpfelchen für den Genuss.

Karottenkuchen Carrot Cake

Da es sich um einen Rührteig handelt, ist der Karottenkuchen super einfach zubereitet. Also auch perfekt für jeden Backanfänger geeignet.

Zutaten:
5 Eier
100 g brauner Zucker
100 g weißer Zucker
Eine Prise Salz
1 Pack. Vanillezucker
250 g geraspelte Karotten
200 g gemahlene Haselnüsse
250 g Mehl
1 Pack. Backpulver

Zusätzlich etwas Butter und Grieß für die Backform

Für das Frosting:
200 g Puderzucker
250 g Frischkäse
1 EL Sofort-Gelantine (Alternativ 100 g Butter)

Das Rezept ist für eine Kastenform oder aber auch eine Springform (Durchmesser 26 cm) geeignet. In der runden Springform wird der Kuchen einfach flacher, schmeckt aber genau so gut.

Karottenkuchen Carrot Cake

Zubereitung:
Zu Beginn werden die Karotten gewaschen, geschält und fein geraspelt.

Die Kuchenform mit etwas Butter ausstreichen und mit Grieß ausstreuen, damit der Kuchen nicht an der Form kleben bleibt. Wenn du ein sogenanntes Backt-Trennspray besitzt, kannst du auch dieses verwenden.

Der Backofen wird auf 180 °C Umluft vorgeheizt.

Ich bereite den Teig in einer Küchenmaschine zu. Das funktioniert aber auch ganz genau so mit einem Handmixer oder einem Rührlöffel, wenn du es händisch machen willst.

In einer Rührschüssel werden Eier, Zucker, Salz und Vanillezucker vermischt. Anschließend gibst du die Karotten, die Nüsse und das Mehl mit dem Backpulver dazu und mixt die Masse weiter. Sobald alle Zutaten gut vermischt sind, füllst du die Masse in die vorbereitete Kuchenform ein.

Im Ofen wird der Kuchen ca. 45 Minuten gebacken. Mit dem Holzspieß kannst du die Garprobe durchführen: Einfach einstechen und herausziehen. Ist der Spieß trocken und sauber, ist der Kuchen durchgebacken. Wenn nicht, die Backzeit einfach in Etappen immer um weitere 5 Minuten verlängern.

Ich habe eine Kastenform zum Backen verwendet. Wenn du eine runde Springfrom benutzt, würde ich die Backzeit auf 30 Minuten einstellen und dann schauen, ob er schon durch ist. Da der Karottenkuchen in der Springform deutlich flacher als in einer Kastenform ist, hat er eine kürzere Backzeit.

Nach der Backzeit muss der Kuchen vollständig auskühlen. Dann kannst du ihn aus der Form nehmen und auf einen Teller oder eine Kuchenplatte geben.

Jetzt wird das Frosting zubereitet. Dazu werden Puderzucker und Frischkäse gut verrührt (am besten mit einem Mixer). Anschließend gebe ich die Sofort-Gelantine dazu und rühre diese gut unter.

Wenn du an Stelle der Gelantine Butter verwendest, mixt du diese in die Frischkäse-Puderzucker-Masse.

Der ausgekühlte Kuchen wird auf der Oberfläche mit dem Frosting bestrichen und kann serviert werden.

Karottenkuchen Carrot Cake


lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

%d Bloggern gefällt das: