Vor langer Zeit bin ich über ein Rezept gestolpert, das ich auch mal ausprobieren wollte. Es handelt sich um ein Kartoffel-Sotto. Als um einen Art Kartoffeltopf, der nach Risotto-Art zubereitet wurde. Ich habe das ganze aber in Form einer Gemüsepfanne umgesetzt. Wenn man Kartoffeln dazu verwenden kann, warum dann nicht auch andere „harte“ Gemüsesorten? Leider waren meine Karotten im Kühlschrank hinüber, deshalb habe ich grüne Bohnen dazu verwendet. Und was kann ich sagen, es kam eine sehr leckere Gemüsepfanne heraus, die wirklich mal anders geschmeckt hat. Das solltet ihr unbedingt auch mal ausprobieren.

Zutaten:
800 g Kartoffeln
1 Knoblauchzehe
300 grüne Bohnen
2 große Karotten
1 Zwiebel
2 Zweige Thymian (oder 1/2 TL getrockeneter Thymian)
ca. 10 Cocktailtomaten
2 EL Olivenöl
500 ml Gemüsebrühe
50 ml Weisswein
ca. 100 g Lachsschinken
100 – 150 g geriebenen Parmesan

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden (ca. 1 ,5 cm groß). Knoblauch schälen und klein Würfeln. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

In einem größeren Topf wird das Olivenöl erhitzt. Nun werden die Zwiebeln hinzugegeben und leicht angeschwitzt. Jetzt kommt der Knoblauch und der Thymian dazu. Die Kartoffelwürfel werden in den Topf gegeben und ebenfalls gut verrührt und angedünstet. Nun löschen wir den Topfinhalt mit Gemüsebrühe und Weisswein ab und lassen alles gedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit werden die grünen Bohnen geputzt (die Enden abschneiden) und je nach Größe halbiert oder gedrittelt. Die Bohnen in einem anderen Topf in Salzwasser 10 Minuten kochen. Danach abschütten und wenn die Kochzeit der Kartoffeln vorbei ist, zur Kartoffel-Masse in den Topf gegeben. Ebenfalls die Cocktailtomaten halbieren und dazugeben. Die Bohnen-Kartoffel-Masse kocht jetzt nochmals ca. 15 Minuten, bis die Kartoffeln gar sind.

In einer Pfanne mit etwas Öl wird der Lachsschinken knusprig gebraten.

Nun kann die Gemüsepfanne serviert werden. Nicht vergessen: den Parmesan über die Gemüsepfanne geben und die Schinkenchips drauf verteilen. Lasst es euch schmecken!

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

%d Bloggern gefällt das: