Für ein leichtes aber total stätigendem Abendessen ist die low carb Tex Mex Rolle optimal geeignet. Ihr könnt die Rolle nach Belieben befüllen. Einige Rezepte dazu gibt es als Big Mac Variante, ich hatte aber eher Appetit auf eine mexikanische Version.

Low carb Rolle Tex Mex

Rezept für 2 Portionen

Zutaten:

Für den Teig.
250 g Quark
100 g geriebenen Käse
3 Eier
1 Prise Salz

Für die Füllng:
Eisbergsalat in Streifen geschnitten (ca. 1/4 Kopf)
200 g mageres Rinderhackfleisch
1 kleine Zwiebel (geschält, in Würfel geschnitten)
1 EL Mex. Gewürzmischung
3 EL Maiskörner (Dose)
3 EL Schmand (oder Chili Cheese Sauce)
1 Paprika Schote
Etwas Öl zum Anbraten

Optional: Jalapenos, geriebener Käse, Cocktailtomaten

Zubereitung:

Zu Beginn wird die Teigmasse zubereitet. Während diese backt, bereite ich die Füllung zu.

Zubereitung des Teiges:
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren. Ich habe eine Gabel verwendet. Ihr könnt aber ich den Mixer verwenden.

Ein Backpapier auf ein Backblech legen und dieses mit etwas Öl einpinseln, damit sich der Teig später gut vom Backpapier löst. Mein Backblech war ca. 30 x 40 cm groß.

Nun die Quark-Teig-Masse auf das Backblech geben und mit einem Messer oder einem Spatel dünn aufstreichen. Es sollten keine Löcher sichtbar sein, denn sonst läuft hier später die Füllung raus.

Den Backofen auf 200° Grad Ober-u. Unterhitze vorheizen und das Backblech auf der untersten Schiene ca. 20 Minuten backen, bis die Masse stockt und Farbe bekommt. Dann aus dem Ofen nehmen.

Zubereitung der Füllung:
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig braten. Mit der mexikanischen Gewürzmischung würzen. Solltet ihr diese nicht zuhause haben, dann einfach Salz, Pfeffer und Paprikapulver zum Würzen verwenden. Die Zwiebeln hinzugeben und mitdünsten.

Nun die Paprika waschen, entkernen und in Streifen oder Würfel schneiden. Mit Maiskörnern zum Fleisch geben und ca. 10 Minuten dünsten. Ich habe 2 EL Wasser zum Fleisch gegeben und die Pfanne mit einem Deckel verschlossen.

Nun habe ich Schmand und Cheese-Sauce, Jalapenos und einen Teller bereitgestellt.

Die Füllung wird auf dem gebackenen Teig verteilt, so dass diese gleichmäßig über die gesamte Fläche verteilt ist. Jetzt gebt ihr die Sauce darüber und auch etwa Schmand. Wenn ihr den Schmand im Becher verrührt, wird er dünnflüssiger und lässt sich gut mit dem Löffel verteilen. Ich denke 2 – 3 EL reichen hier. Je nachdem wie viel Sauce ihr mögt. Der bereits geschnittene Salat wird über die Masse verteilt.

Wer mag, kann jetzt noch weiteren, geriebenen Käse darüber streuen. Ich habe das nicht gemacht. Dafür habe ich noch ein paar halbierte Cocktailtomaten auf der Masse verteilt.

Nun wird die Rolle aufgerollt. Dazu startet ihr an der schmalen Seite der Teigfläche und löst das Ende vorsichtig vom Backpapier. Jetzt wird von hier aus auf die andere Seite hin eingerollt. Ich rolle vorsichtig mit dem Backpapier auf der Teigplatte ein und lösse das Backpapier immer, wenn ich gegen die andere Seite der Teiges stoße. So bricht nichts ein und die Rolle wird super. Die Rolle wird jetzt halbiert und auf das Ende der Rolle gelegt, damit diese sich nicht wieder öffnet.

Jetzt könnt ihr noch die Jalapenos auf die Rolle legen. Ich mache das immer so, damit ich sehe wo die Schärfe mich erwartet. Natürlich könnte man diese auch in die Füllung verarbeiten.

Die Rolle am besten heiß genießen, so schmeckt sie am besten.

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

%d Bloggern gefällt das: