Salat gehört auf alle Fälle zu einem meiner Lieblingsgerichte.

Was ich aber nicht mag, sind langweilige Salate mit nur grünen Salatblättern. Schmeckt nicht und macht auch nicht satt. Aus diesem Grund tobe ich mich bei Salat immer aus. Ob die Klassiker wie Möhren, Tomaten, gekochte Eier, Schinken oder Käse oder eher Bulgur, Rotkraut, Hähnchenbrustfilets, Thunfisch aber auch Nudeln oder gebratene Kartoffel. Damit kommt Abwechslung in den Salat und man wird auch richtig satt.

Salat mit Vinaigrette sauer

Meine letzte Kreation hat sich aus Salat, Spätzle, gebratenen Mini-Maultaschen, Möhren und gekochten Schinken zusammengesetzt.

Was bei meinem Salat nicht fehlen darf, ist ein saures Dressing. Auf dem Blog findet ihr bereits verschiedene Dressings. Auch hier mag ich die Abwechslung.

Wie sonst auch, bereite ich die Dressings auf Vorrat. Eine Portion reicht für ca. eine Woche. Im Kühlschrank aufbewahrt, hält es sich aber deutlich länger.

Vinaigrette

Wer zwar gerne ein saures Dressing mag, aber vielleicht nicht zu sauer, der ersetzt den Weisweinessig im Rezept mit weißem Balsamico.

Zutaten:

100 g Öl (z.B. Rapsöl oder Olivenöl)

120 g Weisweinessig

60 g Wasser

2 TL Salz

1 Prise Pfeffer

2 EL Zucker

2 EL Senf

Zubereitung:

Alle Zutaten in ein großes Schraubglas geben, verschließen und gut schütteln. Fertig!

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

%d Bloggern gefällt das: