Pudding-Hörnchen

Nachdem mich das Teigrezept der Pogaca so überzeugt hat, habe ich heute daraus Pudding-Hörnchen gemacht.

Die salzige Version der Pogaca findet ihr nochmals hier: Pogaca mit Schafskäse-Spinat-Füllung

Für die süße Version mit Pudding gefüllt, benötigt ihr folgende Zutaten.

Zutaten:

110 g Milch
190 – 200 g Griechischer Joghurt
1/2 Würfel Hefe
2 EL Zucker
500 g Mehl
100 g Sonnenblumenöl
1 Packung Backpulver
1 TL Salz
1 Eiweiß (das Eigelb wird zum Bestreichen benötigt).



PUDDING Füllung:
700 ml Milch
200 ml Sahne
80 g Zucker
1 Pack. Vanillezucker
2 Pack.Vanille-Pudding
1 Prise Salz

Sonstiges:
1 Eigelb zum Bestreichen
Optional: Samen (Mohn, Sesam, etc.) je nach Belieben.

**Werbung, da Markennennung / keine Kooperation / alles selbst gekauft / unbeauftragt**

Zubereitung mit dem Thermomix:

Zu Beginn wird die Puddingmasse zubereitet, da diese noch abkühlen muss. Dazu gebt ihr alle Zutaten für die Füllung in den Mixtopf und mixt die Masse 5 Sek/Stufe 5.

Nun wird der Pudding gekocht. Dafür die Masse 10 Minuten/100 °/Stufe 3 aufkochen lassen. Nach der Kochzeit in einer flachen Schüssel oder Auflaufform abkühlen lassen.

Weiter geht es mit der Zubereitung des Teiges:


Milch, Griechischer Joghurt, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Min/37 ° /Stufe 1 erwärmen. Anschließend Mehl, Sonnenblumenöl, Eiweiß und Salz hinzugeben und 3 – 4 Min auf der Knetstufe verkneten.

Zubereitung ohne Thermomix:

Auch hier wir die zuerst die Puddingmasse zu Beginn hergestellt.

Dazu gebt ihr ca. 10 EL der Milch in eine kleine Schale und gebt das Puddingpulver hinzu. Dieses wird mit einem Löffel oder einem Schneebesen zu einer glatten Masse vermengt.

Restliche Zutaten der Puddingfülling werden in einem Topf kurz aufgekocht und verrührt. Dann wird die Puddingmilch hinzugegeben und ebenfalls kurz aufgekocht. Der Zucker sollte sich aufgelöst haben und es entsteht ein glatter Pudding. Diesen vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Weiter geht es mit dem Teig:

Milch, Griechischer Joghurt, Hefe und Zucker mit der Küchenmaschine mit Knethaken vermengen. Und ca. 20 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Danach Mehl, Sonnenblumenöl, Eiweiß und Salz hinzugeben und alles zu einem glatten Teig vermengen.

Weitere Zubereitung:

Den Teig ca. 20 Minuten abgedeckt gehen lassen. Ich stelle meinen Teig normalerweise in die ausgeschaltete Mikrowelle und verschließe diese.

Nun wird der Teig weiterbearbeitet. Pro Teigportion ca. 80 – 100 g abmessen und zu kleine Kugeln formen. Diese mit einem Nudelholz einigermaßen gleichmäßig ausrollen. Bei mir hat es am besten geklappt, wenn die Form der Teigplatte rund bzw. etwas oval war. Nun werden im oberen Viertel der Teigplatte mit einem Messer 2 – 3 cm lange Schlitze geschnitten. Die Teigplatte soll aber am Ende nicht durchgeschnitten sein. Lasst mindestens 0,5 cm Abstand bis zum Teigrand.

Ich habe hier für das bessere Verständnis die Fotos aus der Zubereitungsanleitung der salzigen Version angehängt:

Am unteren Ende der Teigplatte (ohne die Schlitze) wird jetzt ca. 2 EL der Puddingmasse verteilt. Achtet hier darauf, dass ihr ca. 1 cm vom Rand Abstand haltet, sonst quillt die Puddingmasse rechts und links heraus. Nun rollt ihr den Teig mit der Masse dann von unten nach oben auf. Ich klappe den unteren Teil beim ersten Griff über die Füllung und drücke die seitlichen Enden rechts und links etwas ein. Dann rollte ich den Teig auf.

Am Ende biege ich beide Seitenteile noch unten und damit zeigt sich dann auch das schöne Schlitzmuster. Die Hörnchen setzt ihr auf ein Backblech, welches ihr mit Backpapier ausgelegt habt.

Der Vorgang wird so lange wiederholt, bis der Teig verarbeitet ist. Anschließend wird jedes Gebäckteil mit Eigelb bestrichen.

Im vorgeheizten Backofen auf 200 ° C ca. 20 Minuten bei Umluft backen und anschließend genießen.

Bei mir der Teig 12 Stück ergeben,.

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

%d Bloggern gefällt das: