Steak im Thermomix – Sous Vide

Geht es euch auch so, dass Ihr gerne Steak esst, diese aber ungern zuhause zubereitet, weil sie oft eben nicht gut werden?

Für alle, die einen Thermomix haben, kann ich eine Lösung anbieten.

Steak aus dem Thermomix

**Werbung, da Markennennung / keine Kooperation / alles selbst gekauft / unbeauftragt**

Diese Methode habe ich nun bestimmt schon 10 x umgesetzt und jedes Mal wurde das Steak perfekt.

Das Steak sollte ca. 250 g wiegen und ca. 4 cm hoch sein. Wenn die Steaks zu dünn sind, werden sie trocken und zäh. Ich bereite die Steaks Medium zu, sie sind dann butterweich.

Wichtig ist, dass ihr das Fleisch mindesten 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmt. Besser wäre 1 Stunde.

Ich bereite meistens drei Steaks gleichzeitig zu, da wir gute Esser sind.

Zutaten:

3 Rindersteaks a 250 g

Salz, Pfeffer

1 EL Butter, 1 EL Öl

1 Zweig Rosmarin

2-3 Zweige Thymian

1 Knoblauchzehe

1 Liter Wasser für den Mixtopf

Alufolie

Zubereitung:

Die Alufolie in drei grössere Stücke teilen, so dass die Steaks einzeln gut in ein Stück Folie verpackt werden können. Oben gut verschließen.

Wasser in den Mixtopf geben und Varomabehälter aufsetzen. Die eingepackten Steaks so einsetzen, dass noch Luftschlitze offen sind. Ich lege dazu immer einen Portionsring in die Mitte, so dass die Päckchen nicht komplett in die Mitte rutschen. Ihr könnt aber auch ein paar Holzspiesse hineinlegen und dann die Alupakete darauf setzen. Es geht darum, dass die Luft zirkulieren kann.

Nun wird der Deckel des Varoma aufgesetzt. Bei 95 Grad /30 Minuten / Stufe 1 zubereiten.

In der Zwischenzeit in einer Fleisch- oder Grillpfanne Butter und Öl schmelzen und erwärmen lassen und dann wieder vom Herd nehmen. Die geschälte Knoblauchzehe hineingeben.

Die Alupakete nach der Zubereitungszeit am besten mit einer Zange aus dem Varoma nehmen – z.B. mit einer Zange, denn sie sind heiss. Jetzt 10 Minuten ruhen lassen.

Die Pfanne sehr heiss werden lassen. Die Steaks aus der Folie nehmen und auf einem Küchenpapier abtrocknen. Den Fleischsaft, der in der Alufolie für die Soße aufbewahren.

Nun die Steaks in die Pfanne legen und die Kräuter dazu geben. Mit einem Blick auf die Uhr ca. 1 Minute scharf anbraten und dann wenden und auch die andere Seite braten. Mit einem Löffel immer wieder das Bratfett über die Steaks laufen lassen.

Die Steaks auf einen Teller legen und nochmals mit Folie abdecken. Weitere 5 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit könnt ihr euch eine schnelle Soße zubereiten. Ich gebe dazu den Fleischsaft aus den Alupaketen in die Pfanne mit dem Bratfett, einen Schluck Wein, einen EL Pfefferkörner aus dem Glas und einen Schluck Sahne. Alles gut aufkochen lassen, ggfs. noch nachwürzen.

Bevor die Steaks serviert werden mit Salz und Pfeffer würzen und dann genießen.

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

%d Bloggern gefällt das: