Streusel-Apfeltaschen

Die schnellsten und leckersten Apfeltaschen ever stehen heute bereit. Und glaubt mir, die Streusel reißen es wirklich raus!

Zutaten:
1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
2 Äpfel
ca. 50 ml Wasser
1 EL brauner Zucker
6 EL Apfelmus oder Apfelmark

1 Eigelb zum Bestreichen

Für die Streusel:
40 g Butter
30 g Zucker
50 g Mehl

Zubereitung:

Äpfel waschen und entkernen. In kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit Wasser und braunem Zucker dünsten, so dass sie weich sind. Abkühlen lassen.

Für die Streusel Butter, Zucker und Mehl mit einer Gabel vermengen. Am Ende mit den Händen noch krümelig zerdrücken.

Blätterteig aus der Verpackung nehmen und in der Mitte durchschneiden. Beide Platten aufeinanderlegen – nicht drücken – und in 6 Rechtecke schneiden.
Obere Teigplatten abnehmen. Die unteren Teigplatten mit Eigelb einpinseln.

Apfelstücke auf den unteren Teigplatten mittig verteilen. Beachtet hierbei, dass ihr am Rand noch genug Platz haben müsst, damit ihr die Apfeltasche gut verschließen könnt.

Je Teigplatte einen EL Apfelmark auf den Apfelstücken verteilen. Obere Teigplatte als Deckel auflegen. Wenn nötig mit den Händen etwas ziehen, damit die Platte die untere Teigplatte gut verschließt. Mit einer Kuchengabel rund um den Rand herum mit den Gabelzähnen aufdrücken. So erhalten die Taschen ein schönes Muster und sind gut verschlossen.

Die Apfeltaschen mit Eigelb bestreichen. Nun die Brösel auf den Apfeltaschen verteilen.

Den Backofen auf 190 Grad Ober-u. Unterhitze aufheizen und ca. 30 Minuten backen, bis sie Farbe bekommen und der Blätterteig knusprig ist.

Die Apfeltaschen schmecken warm aber auch kalt sehr lecker.