Salatdressing ohne Öl

Ich ärgere mich immer, wenn ich mir einen leckeren Salat zubereite und dann über das Dressing wahnsinnig viele Kalorien zu mir nehme. Das Thema hat mich schon lange gejuckt und ich habe auch genau so lange experimentiert, bis ich ein richtig leckeres Dressing hatte, das nicht die Kalorienzahl eines Schweinebraten mit Knödel und Soße hat. Überlegt mal, dass ein Esslöffel Olivenöl 133 Kalorien hat. Wie schnell hat man 3 – 4 EL in seinem Dressing, und damit dann sage und schreibe 400 – 500 Kalorien über seinen ach so gesunden Salat kippt?

Ich sage nicht, dass mein Dressing kein Fett enthält, aber eben kein Öl und damit ist es viel leichter und trotzdem lecker.

Zutaten für eine Flasche voll:

125 – 150 ml Wasser
30 g Süsse (ich habe Xucker Light) verwendet
10 – 15 g Salz
10 g Gemüsebrühepulver
200 g Griechischer Joghurt 2,0 % Fett
30 g Senf
Eine Prise Pfeffer
2 EL Salatkräuter oder frischer Schnittlauch

**Werbung, da Markennennung / keine Kooperation / unbezahlt / selbst bezahlt**

Zubereitung mit dem Thermomix:

Wasser, Süsse, Salz und Gemüsebrühe in den Mixtopf geben und 5 Min / 100 Grad / Stufe 1 aufkochen lassen. Restliche Zutaten in den Mixtopf geben und und 10 – 15 Sek/Stufe 8 mixen.

Dressing in eine saubere Flasche mit Schraubverschluss füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Das Dressing reicht sicherlich für 3 – 4 Portionen. Das gesamte Dressing hat aber nur ca. 325 Kalorien.

Zubereitung ohne Thermomix:

Wasser, Süsse, Salz und Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen lassen. Topf vom Herd nehmen und restliche Zutaten hinzufügen. Mit einem Schneebesen oder einem Pürierstab gut vermengen. Entsprechend in eine saubere Flasche mit Schraubverschluss füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Ich finde Dressing sehr lecker, wenn es auch ohne Salat – also pur – sehr lecker schmeckt. Wer noch mehr Säure benötigt, gibt einfach etwas Essig nach Wahl hinzu. Ich selbst brauche hier keinen Essig.