Melanzane alle Parmigiana (Auberginen-Auflauf)

Der italienische Klassier „Melanzane alle Parmigiana“ geht wirklich immer und je mehr Parmesan ihr verwendet, desto besser wird der Auflauf.

Ihr könnt den Auflauf einfach so mit Brot oder Salat essen, oder mit gegrilltem Fleisch. Ich habe auch schon Kartoffeln oder Reis dazu gegessen.

Ihr könnt den Auflauf auch am Vorarbend vorbereiten.

Was ihr dazu benötigt:

Zutaten:

Tomatensauce:
1 Tetra-Pack passierte Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, etwas Zucker
1 EL Gemüsebrühe
Italienische Kräuter

2 Auberginen
Salz
1 – 2 EL Olivenöl


Parmesan (150 g)
1 – 2 Mozzarella

Zubereitung:
Zu Beginn muss die Tomatensauce zubereitet werden. Dazu schält ihr die Zwiebel und die Knoblauchzehe und schneidet beides in kleine Würfel. In einem Topf wird das Olivenöl erhitzt. Darin werden Zwiebeln und Knoblauch glasig gedünstet. Dazu gebt ihr die passierte Tomaten. Mit den Gewürzen abschmecken und ca. 30 Minuten bei niedriger Hitze einkochen lassen. Achtet darauf, dass die Sauce wirklich gut gewürzt ist. Die Auberginen sind eher geschmacksneutral, weshalb die Sauce etwas mehr Pfiff benötigt.

Während der Kochzeit der Tomatensauce werden die Auberginen zubereitet. Hierzu schneidet ihr die Aubergine in ca. 1 cm dicke Scheiben. Diese werden leicht gesalzen. Nach ca. 20 Minuten mit einem Küchenpapier abtupfen. Durch das Salz tritt Wasser aus der Aubergine.

In einer Grillpfanne wird das Öl erhitzt und die Auberginenscheiben von beiden Seiten gegrillt. Die einzelnen Scheiben auf einem Küchenpapier abtupfen, damit das überschüssige Fett aufgesaugt werden kann.

Parmesan und Mozzarella raspeln.

In einer Auflaufform wird der Auflauf nun geschichtet. Ihr startet mit der Tomatensauce, damit der Boden der Auflaufform bedeckt ist. Dann geht das Schichten los: Aubergine, Parmesan, Mozzarella, Tomatensauce, Aubergine, Parmesan, Mozzarella, etc. Die letzte Schicht sollte eine Käseschicht sein.

Im Backofen bei 200 Grad Ober-u. Unterhitze ca. 30 Minuten backen lassen. Die Tomatensauce sollte ordentlich blubbern und der Käse goldbraun sein. Dann kann der Auflauf serviert werden.

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

%d Bloggern gefällt das: