Sizilianische Nudelpfanne

Pasta-Gerichte sind nie langweilig, weil man immer wieder neue Kombinationen kreieren kann. Wenn man an Sizilien denkt, kommen mir Bilder wie Tomaten, Kapern, Olivenöl, Parmesan, Sardellen, Pasta und italienische Bratwurst in den Kopf. Alles zusammen und man kann regelrecht schmecken, wie lecker das Gericht wird.

Zutaten für eine große Pfanne:
300 g Pasta
Salz für das Pastawasser

1 Brokkoli
1 kleine Zwiebel
1 – 2 Knoblauchzehen
4 italienische Bratwürste
1 EL Olivenöl
2 EL Pinienkerne
3 eingelegte Sardellenfilets aus dem Glas
300 g Cocktail-Tomaten
1 große Tasse Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker
Parmesan
Basilikum

Zubereitung:
Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.

In der Zwischenzeit das Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Aus den Bratwürsten kleine Bällchen der Füllung herausdrücken und in der Pfanne scharf anbraten. Angebratene Fleischbällchen aus der Pfanne nehmen und aufbewahren. Pinienkerne, gehackte Knoblauchzehen, Sardellenfilets und Zwiebeln in die Pfanne geben und andünsten. Brokkoli waschen und in kleine Rosen teilen. Ebenfalls in die Pfanne geben. Brühe in die Pfanne gießen und aufkochen lassen.

Tomaten waschen und vierteln, Kapern hacken und mit den Tomaten in die Pfanne geben. Aufkochen lassen. Soße mit Pfeffer und ggfs. etwas mehr Salz abschmecken. Optional 1 EL italienische Kräuter hinzugeben. Angebratene Wurstbällchen wieder in die Pfanne geben. Alles erhitzen. Gekochte Nudeln abschütten und ebenfalls in die Pfanne geben. Alles gut vermengen.

Parmesan auf die Pasta hobeln. Basilikum in feine Streifen schneiden und über die Pasta geben. Pasta-Pfanne heiß servieren.