Maultaschen-Linsen-Auflauf

Die Tage habe ich mal wieder ein Rezept aus meinem Archiv gekramt, das ich schon über 20 Jahre zubereite. Als meine Kollegin mir damals davon erzählt hatte, dachte ich so „hmm… das kann doch nix sein“. Aber ich habe in einer Mittagspause bei ihr probiert und seither wird das Gericht in meinem Haushalt zubereitet. Es ist so schnell gemacht und so lecker. Glaubt mir!

Zutaten für 4 Personen:
1 Dose (groß) Linsen
1 kleine Zwiebel
Etwas Öl
1 – 2 Karotten
etwas Essig
Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe
1 Packung Maultauschen aus dem Kühlregal
Geriebener Käse zum Überbacken



Zubereitung:
Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Karotten schälen und in Würfel schneiden. In einem Topf oder einer WOK-Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Die Karotten hinzugeben. Das Ganze mit den Linsen aus der Dose ablöschen (samt Flüssigkeit in der Dose). Aufkochen lassen. Ggfs. müsst ihr noch etwas eine Tasse Wasser hinzugeben, damit man auch etwas „Soße“ hat und nicht nur trockene Linsen. Jetzt den Essig hinzugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Ich würde mit einem Eßlöffel Essig starten und dann nach eigenem Geschmack noch mehr hinzugeben. Ich mag es, wenn die Linsen etwas säuerlich sind, deshalb gebe ich mindestens 2 EL hinein. Mit den Gewürzen abschmecken.

Die Linsenmasse wird jetzt in eine Auflaufform gegeben. Die Maultauschen aus der Verpackung holen und diagonal durchschneiden. In die Linsen setzen.

Mit etwas geriebenen Käse bestreuen und im Backofen bei 180 ° dann ca. 30 – 45 Minuten backen. Bis die Maultaschen heiß und der Käse geschmolzen ist und eine schöne Farbe hat. Dann kann serviert werden.