Farfalle mit Spargel

Ihr Lieben, ich war heute im Pasta-Himmel! Meine Güte war das lecker. Und das zeigt mal, dass man mit einem ursprünglichen Problem etwas toller kreieren kann. Es war geplant, dass Kapern in meine Pasta sollten. Die waren aber aus. Aber ich habe im Kühlschrank dann noch Kapernäpfel gefunden und das war einfach der Hit.

Für meine Pasta für 2 Personen benötigt ihr folgende Zutaten:

200 g grüner Spargel
100 g Cocktailtomaten
3 Scheiben italienischer Schinken
1 kleine Knoblauchzehe
ca. 150 – 200 g Pasta (je nachdem welcher „Esser“ ihr seid)
4 Kapernäpfel oder 2 EL Kapern
1 EL Olivenöl
1 TL Gemüsebrühe-Pulver
1 TL italienische Kräuter
2 EL Basilikum Pesto


Zubereitung:
Zum Start bratet ihr den Schinken ohne Öl in der Pfanne, bis er knusprig ist. Dann stellt ihr den Schinken beiseite.

Spargel waschen und in schräge Scheiben schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Kapernäpfel in schrägen Scheibe schneiden.

In einer Pfanne Öl erhitzen und den Spargel darin andünsten (ca. 5 Minuten). Kapernäpfel und Tomaten hinzugeben und weiter dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe würzen, aber vorsichtig sein. Später kommt der Schinken noch dazu und der ist schon salzig.
Knoblauch schälen und fein hacken und mit den Kräutern ebenfalls in die Pfanne geben. Alles bei kleiner Flamme köcheln lassen. Später kommt noch etwas Pastawasser hinzu.

Nun wird die Pasta gemäß Packungsanweisung zubereitet. Ich habe heute bunte Farfalle verwendet, weil ich diese noch vorrätig hatte. Spaghetti oder Linguine passen auch hervorragend zur Soße.

Wenn die Pasta gekocht ist, ca. 1/2 Suppenkelle des Pastawassers in die Pfanne zum Spargel geben und gut aufkochen lassen. Daraus entsteht dann eine sämige Soße.

Jetzt gebt ihr die Pasta in die Pfanne und vermengt alles gut miteinander und platziert die Pasta auf einem Teller. Nun kommt der krosse Schinken zum Einsatz. Zerbröselt diesen und gibt ihn über die Pasta und zusätzlich träufelt ihr jetzt das Pesto darüber.

Ich hatte noch ein paar Pinienkerne übrig und habe diese ebenfalls darüber gestreut.

Ihr musst das unbedingt versuchen, wirklich!