Avocado Mozzarella Türmchen

Im Moment schmeckt mir die Kombination zwischen süss und sauer wirklich sehr gut. Das wundert mich selbst, da ich das früher so gar nicht mochte. Unser heutiges Abendessen bestand aus zwei im Kühlschrank befindlichen Steaks und diesem tollen Salat, der ganz hervorragend auch als Vorspeise durchgeht. Für ein Hauptgericht solltet ihr die Menge verdoppeln.

Zutaten für 3 Personen als Vorspeise:
2 Avocado
1 Mango
2 Büffelmozzarella
3 EL Pinienkerne
3 Handvoll Rucola
Salz, Pfeffer,
ca. 5 EL Olivenöl
3 EL Apfelessig
1 EL Zitronensaft + ein paar Spritzer mehr für die Avocado
1 EL Agavendicksaft oder Honig



Zubereitung:
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten bis sie etwas Farbe bekommen, dann gleich vom Herd nehmen, da sie schnell verbrennen. Beiseite stellen.

Rucola waschen und abtropfen lassen.

Mango schälen und in Würfel schneiden. Mozzarella ebenfalls in ähnlich große Würfel wie die Mango schneiden.

Avocado von der Schale befreien und in Würfel schneiden. Gleich mit ein paar Spritzer Zitronensaft beträufeln, da sie sich sonst verfärbt.

Das Dressing zusammenrühren: Olivenöl, Apfelessig, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Agavendicksaft bzw. Honig.

Nun wird das Türmchen auf einem flachen Teller geschichtet:
Am einfachsten geht das mit einem Metallring. Wenn ihr einen solchen nicht besitzt, dann könnt ihr die Zutaten auch so auf einem Teller aufeinander schichten. Mit einem Metallring hält die Form einfach besser. Schmecken tut der Salat so oder so gut.

Zum Start habe ich die Avocado in den Ring gegeben und auf dem Boden verteilt, so dass keine Lücken zu sehen waren. Darauf wurde die Mango und dann der Mozzarella geschichtet. Am Ende habe ich den Mozzarella etwas angedrückt, damit die Schichten kompakt im Metallring platziert sind.

In einer Salatschüssel Rucola mit dem Dressing vermengen und jeweils eine Handvoll auf dem Türmchen platzieren. Jeweils 1 EL der gerösteten Pinienkerne darüber streuen und gleich servieren, damit der Rucola nicht zusammenfällt.

Guten Appetit!