Spargel-Pilz-Ragout mit Frikadellen

In der Spargelzeit kann ich wirklich täglich Spargel essen. Heute habe ich mich mal für ein Ragout aus weißem und grünem Spargel mit Champignons entschieden. Dazu gab es Frikadellen aus dem Backofen. Es war sooooo lecker! Die Zubereitung war sehr einfach. Probiert es aus.

Zutaten:

Für die Frikadellen:
500 g Hackfleisch (Rind)
3 EL Paniermehl
Salz, Pfeffer,
Petersilie, gehackt
1 Frühlingszwiebel, klein gehackt
2 EL Paprikapulver
1 Ei
Etwas Olivenöl zum Einpinseln der Fleischbällchen

Für das Ragout:
1/2 Packung Champignons
500 g weißer Spargel
1/2 Bund grüner Spargel
2 Frühlingszwiebeln
Salz, Pfeffer
Gemüsebrühe
2 – 3 Pack. Sahne
100 ml Wasser
1 – 2 EL gehackte Petersilie
1 EL Butter


Zubereitung Frikadellen:
Frühlingszwiebel waschen und sehr klein schneiden oder hacken. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Kleine Fleischbällchen formen.

Backofen auf 200 ° C heizen. Frikadellen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit etwas Öl einpinseln. Fleischbällchen rundherum schön braun braten. Die Bratzeit ist je nach Größe der Bällchen unterschiedlich. Bei mir hat es 20 Minuten gedauert. Einfach eine Frikadelle versuchen.

Zubereitung Ragout:
Champignons abbürsten oder mit einem Küchentuch abreiben, nicht in Wasser liegen lassen. Danach je nach Größe der Pilze diese halbieren oder vierteln.

Weißen Spargel schälen und die Enden abschneiden. Grünen Spargel von den Enden befreien. Beide Spargelsorten in 3-4 cm große Stücke schneiden.

Zwei Frühlingszwiebeln säubern, das Ende abschneiden. Den weißen Teil in feine Ringe schneiden. Den grünen Teil in ca. 2 – 3 cm große Stücke schneiden.

In einer Pfanne die Butter schmelzen lassen zu erst den weißen Spargel andünsten (ca. 5 Minuten). Den grünen Spargel und die Champignons hinzugeben und weitere 5 Minuten dünsten. Frühlingszwiebeln hinzugeben. Mit Wasser ablöschen und Gewürze hinzugeben. Zu Beginn 1 Päck. Sahne hinzugeben und den Inhalt der Pfanne weitere 10 Min. kochen lassen. Danach die nächste Packung Sahne sowie die gehackte Petersilie hinzugeben. Ein paar Minuten köcheln lassen. Jetzt den weißen Spargel probieren. Er sollte dann durch sein. Ist er euch noch etwas zu hart einfach ein paar Minuten länger köcheln lassen.

Frikadellen aus dem Ofen nehmen und in das Ragout setzen. Wir mögen in meiner Familie viel Soße bei den Gerichten, deshalb habe ich insgesamt 3 Pack. Sahne verwendet. Wenn ihr das Ragout dicker bzw. sämiger haben wollt, weniger Sahne hinzugeben und die Soße etwas einkochen lassen.

Lasst es Euch schmecken!