Avocado-Stulle & pochiertes Ei

Ich liebe geröstetes Brot und heute hatte ich mal wieder Luft drauf. Aus der Idee ist dann die Avocado-Stulle geworden. Schnell noch ein pochiertes Ei darüber und fertig.

Ich bin auch ein Meister in pochierten Eiern zubereiten, aber es ist gar nicht so schwer. Wem das zu kompliziert ist, macht sich ein Spiegelei oder ein Rührei, das funktioniert genau so gut.

Zutaten:
Eine dicke Scheibe Brot – geröstet
1/2 Avocado
1 handvoll Feldsalat
1 TL Öl
1 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Optional: ein paar Zwiebelscheiben
2 Eier pochiert, gebraten oder als Rührei

Das Brot in der Pfanne, der Heissluftfritteuse oder dem Toaster rösten.

1/2 Avocado aus der Schale lösen und auf dem Brot verteilen. Ich habe die Avocado mit einer kleinen Gabel auf dem Brot selbst angedrückt, damit mir die einzelnen Stücke nicht vom Brot fallen.

Aus Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer ein kleines Dressing rühren und etwas über die Avocado geben. Damit sie nicht braun wird, braucht die Avocado etwas Säure.

Den Feldsalat waschen und abtropfen lassen. Mit dem Dressing vermengen und über dem Avocadobrot verteilen.

Dann die pochierten Eier darübergeben und nochmals etwas Salz über das Brot streuen. Fertig ist die tolle Stulle.

Pochierte Eier:
Eine tiefe Pfanne gut mit Wasser füllen, so dass die Eier nicht auf dem Boden liegen, sobald man sie ins Wasser gleiten lässt. Das Wasser kochen lassen bis es stark blubbert. Dann den Herd deutlich herunterschalten, damit das Wasser nur noch simmert. Das Wasser wird mit Salz und einen kleinen Schluck Essig „gewürzt“. Jeweils ein Ei vorsichtig in eine Tasse oder eine kleine Auflaufform aufschlagen, so dass das Eigelb ganz bleibt. Dann das Ei vorsichtig in das heiße Wasser gleiten lassen. Ich stelle dazu die Auflaufform so in die Pfanne, dass Sie am Boden der Pfanne aufsteht und kippe sie leicht. Das Ei gleitet unbeschadet in das Wasser.
Sobald das Eiweiß langsam weiß wird, fange ich die „Tentakel“ mit einem Löffel vorsichtig ein und versuche das Eiweiß beim Ei in der Pfanne zu sammeln. Dann lasse ich das Ei ca. 3 Minuten im Wasser und hole es mit einem Schaumlöffel heraus und setzte es kurz auf ein Küchentuch, denn keiner will Wasser auf seinem Brot haben. Danach kommt das Ei direkt auf das Brot.

Gutes Gelingen!