Chinakohl-Salat mit gegrilltem Mais

Im Zuge der Restverwertung hatte ich noch ein paar Zutaten für Salat zuhause. Da mich reiner grüner Salat nicht lange satt hält, schaue ich mich in meinen Schränken gerne mal um, was es da sonst noch gibt. Quasi als Topping zum klassischen Salat.

Dieses Mal hatte ich noch einen halben Chinakohl, eine Hand voll Cocktailtomaten, ein Stück Romasalat und eine halbe Avocado im Kühlschrank. Im Vorratsschrank habe ich noch zwei eingeschweißte Maiskolben gefunden. Damit waren die Zutaten für einen leckeren, aber auch sättigenden Salat zusammen.

Wie ihr wisst, habe ich immer Salatdressing auf Vorrat im Kühlschrank. Ich hatte also noch Vinaigrette auf Vorrat und zwei Eßlöffel Creme Fraiche war auch noch da. Also habe ich diese beiden Schätzchen schnell zu einem cremigen Dressing verrührt und einfach noch etwas Salz ergänzt. Das Rezept zu meiner Vinaigrette findet ihr hier https://lenasdaily.com/2020/02/13/vinaigrette-salatdressing/.

Den Chinakohl und den Romasalat hatte ich schon gewaschen und somit wurde er nur noch in ca. 1 cm breite Streifen geschnitten und auf einer Platte verteilt. Die Cocktailtomaten habe ich halbiert und über dem Salat verstreut. Die Avocado wurde von der Schale befreit und in Scheiben geschnitten. Danach habe ich diese mit etwas Zitronensaft beträufelt, damit sie sich nicht braun verfärbt. Normalerweise gebe ich einfach einen Eßlöffel des Salatdressings darüber. Dort ist ebenfalls Säure enthalten und diese verhindert das sich die Avocado braun färbt.

***Werbung, da Markennennung / keine Kooperation / alles selbst gekauft / unbeauftragt ***

Über die Avocado habe ich noch das Avocado Topping von Just Spices gestreut. Das ist eines meiner Gewürze, das ich immer zuhause habe. Die Avocadostücke wurden ebenfalls auf dem Salat verteilt.

Die Maiskolben habe ich aus der Verpackung befreit, hochkant auf Schneidebrett gestellt und dann mit einem scharfen Messer von oben nach unten die Maiskerne in langen Bahnen abgeschnitten. Da die Maiskolben bereits vorgekocht sind, lassen sich die Kerne ganz einfach und ohne großen Kraftaufwand abschneiden.

Die Maiskernscheiben habe ich in einer Pfanne mit etwas Öl scharf angebraten, damit sie etwas Farbe bekommen und mit etwas Salz gewürzt. Diese habe ich etwas abkühlen lassen und dann ebenfalls über dem restlichen Salat verteilt.

Das Dressing mit einem Löffel über den Salat geben und fertig.

Da ich hier Chinakohl verwendet habe, wurde ein cremiges Dressing verwendet. Das haftet besser am Salat und da der Chinakohl kräftig ist, passt das meiner Meinung nach sehr gut zusammen. Ihr könnt natürlich jedes Dressing Eurer Wahl verwenden.