Käsesuppe

Es gibt soooooo viele Rezepte zu Käsesuppen, dass man sich fast nicht entscheiden kann. Käsesuppe ist bei mir zuhause nur in der Winterzeit ein Thema – wenn überhaupt. Denn ehrlich gesagt, bin ich nicht wirklich im Team Käse unterwegs. Irgendwie war mir aber die letzten Tage danach und dann habe ich heute mal geschaut, was sich noch so im Kühlschrank findet. Resteverwertung war angesagt. Daraus ist eine leckere und sättigende Suppe entstanden.

**Werbung, da Markennennung – keine Kooperation. alles selbst gekauft und bezahlt**

Zutaten:
1 TL Olivenöl
1 Zwiebel gewürfelt
Salz & Pfeffer
1 gestrichener TL Mehl
50 g Butter
300 g Käse (bei mir war es eine Mischung aller Käsesorten, die im Kühlschrank waren: Butterkäse, Parmesan und ein schwedischer Käse).
1 Packung Serrano-Schinken oder Frühstücks-Speck
1 Pack. Pinienkerne
1 Paprika rot
1 Eßl. Gemüsebrühe-Pulver
200 ml Soja Cuisine Light
200 ml Kochsahne
1 EL getrocknete Petersilie (oder frische)
450 ml Wasser

Zubereitung:
Zwiebeln in Würfel schneiden und in einem Topf mit dem Olivenöl glasig dünsten. Butter hinzugeben mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Butter geschmolzen ist wird das Mehl hinzugegeben und mit einem Schneebesen gut verrührt. Jetzt das Wasser in kleinen Portionen hinzugeben und mit dem Schneebesen dauerhaft rühren, damit keine Klumpen entstehen. Danach die Kochsahne und die Soja Cuisine hinzugeben. Mit Gemüsebrühe abschmecken. Ich starte immer mit einem halben Esslöffel und gebe dann immer nach und nach mehr dazu. Da der Käse selbst auch gesalzen ist, wäre ich hier vorsichtig.
Nun den Käse in Würfel oder Scheiben schneiden und in die Flüssigkeit im Topf geben und unter Rühren auflösen und langsam kochen lassen, damit nichts am Boden anbrennt. Petersilie hinzugeben.

In einer Pfanne die Linienkerne anrösten und in eine Schüssel geben und aufbewahren.
In dieser Pfanne den Schinken bzw. Speck knusprig braten. Herausnehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Paprika würfeln und in der Pfanne mit etwas Öl andünsten – falls das Öl vom Schinken oder Speck nicht ausreicht. .

Jetzt kann die Suppe angerichtet werden. Etwas Suppe in eine Suppentasse oder einen Suppenteller geben. 2 EL Paprika vorsichtig hineingeben, so dass der Paprika noch auf der Oberfläche schwimmt.

Pinienkerne ebenfalls darüberstiegen.

1 – 2 Schinkenchips hineinstecken und servieren.