Apfel-Rosen

Apfel-Rosen

Wenn es schnell gehen soll und man trotzdem etwas für das Auge zaubern will, dann sind die Apfel-Rosen aus Blätterteig absolut etwas für dich. Klappt auch bei ungeübten Bäckern super!

Apfelrosen

Zutaten:

1 Packung Blätterteig aus der Kühltheke
2 -3 Apfel
2 – 3 Eßlöffel Aprikosen-Marmelade (oder eine andere Geschmacksrichtung)
Etwas Zucker
– wer mag etwas Zimt

Zubereitung:

Muffin-Backform einfetten (Wenn man keine Form hat, Papier-Muffin-Förmchen verwenden. Diese dann aber 2 oder 3-fach zusammenlegen, damit die Formen stabil stehen).

Blätterteig aus der Verpackung nehmen und vorsichtig aufrollen. Nun kannst du Streifen vom Teig schneiden, in die die Apfelscheiben dann gleich gerollt werden.

Apfel Rosen


Die Streifen mit Marmelade bestreichen und etwas Zucker und Zimt aufstreuen. Du kannst aber auch auf die Marmelade verzichten und einfach etwas Butter darauf verstreichen.

Äpfel waschen und halbieren. Den Kern herausschneiden. Mit dem Messer dünne Scheiben schneiden – so dünn wie es eben geht. Die Scheiben mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Die Apfelscheiben am Rand entlang auflegen. Du kannst sie wie oben auf dem Bild quasi mit dem Teig abschneiden lassen oder auch hälftig darüber liegen. Den unteren Teil des Blätterteig-Streifen aufklappen und dann vorsichtig von einer Seite zur anderen Seite eine Blumen aufrollen.

Die Apfel-Rosen in die Muffin-Form setzen.

Apfel-Rosen
Apfel-Rosen

Den Backofen auf ca. 170 Grad Unter-u. Oberhitze vorheizen und die Form in den Backofen geben. Ca. 20 – 30 Minuten backen. Aufpassen, dass die Apfelränder nicht verbrennen.

Wer mag, kann die Apfelrosen nach dem Backen dann noch Puderzucker bestreuen.

Wenn du diese Rosen in der salzigen Version backen möchtest, ist das auch überhaupt kein Problem. Du findest das Rezept dazu hier: Zucchini-Rosen mit Speck
Meine Version wird Zucchini-Scheiben und Speck gerollt. Du kannst daraus aber auch eine vegetarische Version mit gegrillten Gemüse und Käse zaubern.

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

Hinterlasse deinen Kommentare

%d Bloggern gefällt das: