Merinque Dessert mit Birnen

Ich weiß gar nicht wohin mit meinen Rezepten und jetzt kommt mal ein absolut göttliches Dessert! Auch dieses Rezept stammt im Original von Jamie Oliver und ist hier zu finden Original-Rezept.

Es ist eigentlich eher ein Winterdessert, aber wenn man statt dunkler Schokolade z.B. weiße Schokolade verwendet und anstelle der Birnen eher Beeren wie Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren oder Brombeeren, passt es auch hervorragend in den Sommer.

Zutaten:
6 Personen

  • 4 große Bio-Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • Meersalz
  • 100 g Haselnüsse ohne Haut (wenn möglich)
  • 2 x 400 g Birnen in der Dose mit Saft
  • 2 Stück Ingwer – lasse ich aber immer weg
  • 200 g dunkle Schokolade (70 % Kakao-Anteil)
  • 400 ml Sahne
  • 50 g Puderzucker

 

Zubereitung:

Backofen auf 150 Grad vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen.

Eiweiß in einer Schüssel mit einem Rührgerät schlagen bis es weiß wird. Dann langsam Zucker in kleinen Portionen hineingeben und weiter mixen. Wenn der Zucker vermengt ist ca. 7 Minuten auf höchster Stufe schlagen.

Dann auf jedem Eck des Packpapiers einen kleinen Klecks der Masse aufgeben und das Backpapier umdrehen und auf das Backblech legen.

Die restliche Masse auf der Mitte des Backblechs aufschütten, so dass eine unebene Oberfläche entsteht. Backblech in den Backofen geben und für 1 Stunde backen. Es sollte außen knusprig sein und innen leicht nachgeben.

Die Haselnüsse entweder zur gleichen Zeit im Backofen rösten oder in einer Pfanne auf dem Herd.

Die Birnen aus der Dose oder dem Glas befreien, den Saft auffangen.

Geben Sie eine Tasse des Safts einen Topf und läsen Sie darin die Schokolade auf.

Merinque auf eine große Platte geben.

Sahne mit Puderzucker steif schlagen und auf die Merinque geben. Haselnüsse mit einem Fleischklopfer zerkleinern und darüber streuen.

Birnen in Streifen schneiden und ebenfalls darüber verteilen.

Die Schokoladensauce darüber verteilen und servieren.

cake-664708_1920

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

Hinterlasse deinen Kommentare

%d Bloggern gefällt das: