Antipasti Nudelsalat

Normalerweise mag ich überhaupt keinen Nudelsalat. Diese Pampe aus Wurst, Nudeln und Mayonnaise… igitt. Für eine Feier habe ich dann den Antipasti Nudelsalat ausprobiert und er hat sogar mir geschmeckt.

Zutaten:
500 g Nudeln (ich verwende Penne oder Farfalle)
ein kleines Glas getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
ca. 1/2 Glas schwarze Oliven (ca. 100 g)
2 – 3 EL Kapern
Basilikum, Petersilie
50 g geriebener Parmesan
ca. 60 g Pinienkerne

Für das Dressing:
4 EL Olivenöl
3 EL Essig (Balsamico)
2 TL Dijon-Senf
1 EL Honig
1 EL Kräuter (Petersilie, Basilikum)
Salz

Pfeffer

 

Zubereitung:

Die Nudeln bissfest kochen. Nach der Kochzeit abschütten und mit dem Dressing vermischen, damit die Nudeln gut durchziehen können. Den Parmesan noch auf die warmen Nudeln geben.

Die Zutaten für das Dressing verrühren.

Oliven in Scheiben schneiden, getrockenete Tomaten in dünne Streifen schneiden und zu den Nudeln geben.
Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und ebenfalls zu den Nudeln geben. Alle weiteren Zutaten hinzugeben. Den Nudelsalat ggf. noch mit Salz nachwürzen.

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

2 Kommentare

  1. Klingt tatsächlich besser als der Studenten-Party-Frass 🙂

    1. Das auf alle Fälle. Der Salat kommt immer gut an und lässt sich im Kühlschrank super aufbewahren.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: