Raffaelo Cupcake

Wer kennt ihn noch, den Raffaelo Cupcake? Auf der Facebook Fanpage von Balea gab es vor längerer Zeit einmal einen Post zu Cupcake Rezepten. Das Originalrezept findet ihr hier und ja, man darf diesen Beitrag veröffentlichen.

Da mir das Originalrezept aber viel zu süss war, habe ich es wie folgt überarbeitet.

Das Rezept ergibt 6 Stück:

120 g Mehl
ca. 100 g Zucker
1 1/2 TL Backpulver
eine Prise Salz
40 g Butter, Raumtemperatur
120 ml Vollmilch
1 Ei
1/4 TL Vanillearoma
12 Raffaello

Den Backofen auf 170°C Grad vorheizen.

**Werbung, da Markennennung / keine Kooperation / alles selbst gekauft / unbeauftragt**

Zubereitung:
In der Zwischenzeit legst du in die Muffin-Förmchen Papierbackförmchen. Ich verwende am liebsten Muffin-Förmchen aus Silikon. Diese gibt es ganz oft im Angebot. Meine sind z.B. von Tschibo. Alternativ kannst du natürlich ein Muffin-Backblech verwenden. Die Papierförmchen kaufe ich oft günstig bei dm.

Nun werden Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Butter in einer Rührschüssel mit einem Mixer auf niedriger Stufe vermischt. Die Milch hinzufügen und weiter gut vermengen. Ei und Vanillearoma zur Mehlmasse geben und gut verrühren.

Einen EL Teig in die Muffin-Form füllen, ein Raffaello einlegen. Einen weiteren EL Teig darübergeben.

20-25 Minuten im Ofen backen. Mit einem Zahnstocher könnt ihr prüfen, ob der Cupcake
durchgebacken ist. Bleibt kein Teig am Zahnstocher kleben, ist er fertig. Dann hat er die sogenannte Gar-Probe bestanden. Die Cupcakes jetzt gut abkühlen lassen.

Nun bereiten wir das sogenannte Frosting, also die Creme, zu:

Auch hier habe ich mein Rezept abgewandelt.

Zutaten Frosting:

25 g Butter (zimmerwarm)
1 Packung frischkäse Doppelrahmstufe
Ca. 150 g Puderzucker (gesiebt)

1 Schale Kokosflocken (wer es mag, ich lasse sie meistens weg)

Falls ihr ein sehr steifes Frosting mögt, dann gibt es einen Tipp:

Verwende Sofort-Gelatine in Pulverform. Einfach ca. 1 EL unter die Masse heben und kurz im Kühlschrank stocken lassen.

Butter, Puderzucker und Frischkäse gut mit dem Mixer verrühren.

–> bei Bedarf die Gelatine daruntergeben (ich verwende sie immer)

Alles in einen Spritzbeutel geben und auf die Cupcakes spritzen. Je größer die Spritztülle ist, desto besser sieht das Frosting aus.

Wenn ich noch Raffaelo übrig habe, stecke ich diese noch ganz oben auf die Spitze.
Bei Bedarf Kokosflocken darübergeben.

Falls es die Cupcakes überleben, schmecken sie auch am nächsten Tag noch super.

lenasdaily

Das Leben einer berufstätigen Frau, die gerne kocht und backt.

1 Kommentar

  1. Super Tipp mit der Gelantine!!!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: